Der interaktive weg, demenz zu begreifen
Was fühlen und erleben Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind?

Hands-on Dementia erleben

Hands-on Dementia simuliert die Symptome einer Demenz. 

Der Demenzsimulator führt durch einen ganz gewöhnlichen Tag in insgesamt 13 alltäglichen Situationen. 

Vom Anziehen bis zum Abendessen können Personen, die nicht an Demenz erkrankt sind, erleben, wie sich die Symptome einer Demenz anfühlen. 

Die Teilnehmenden werden eigene Grenzen erfahren, Unbehagen empfinden und das eigene Unvermögen erleben. 

Das führt zu negativen Gefühlen, so wie Menschen mit Demenz sie täglich erleben, hilft aber dabei, den Erkrankten mit mehr Verständnis und  Empathie gegenüberzutreten. 

Jede Alltagssituationen beginnt mit der Geschichte von Erna Müller.
Zum Abschluss einer Alltagssituation folgt stets eine kurze Information: Wissenswertes zur Symptomatik einer Demenz.
Dies ersetzt keine ausführliche Information und nicht die individuelle Beratung.




  • 1008
  • 1057
  • 1038
  • 1535
  • 1566
  • 1530
  • 1078
  • 1003
  • 1106

Fotos: Nico Hertgen



Aufbau und Transport

Für jede, der 13 Alltagssituation mit Box wird ein Tisch benötigt. 10 Tische sollten Sie insgesamt aber dennoch bereitstellen. 
Acht Situationen werden in einer Box mit einem integrierten Spiegel durchgeführt.
Diese Holzboxen (Multiplex) sind zusammenklappbar.  

Hands-on Dementia lässt sich gut in einem PKW transportieren. Die zusammengeklappten Holzboxen lassen sich in Taschen (nicht inbegriffen) problemlos transportieren und aufbewahren. Für die Lagerung des Simulators reichen drei Quadratmeter aus.

Das Maß der Boxen:
40 cm x 40,5 cm x 21,5 cm  (zusammengeklappt: 40 cm x 40 cm x 0,6 cm) 

Fotos: Nico Hertgen